Monthly Archives: Februar 2015

You are browsing the site archives by month.

Tasche der Woche – Hobo-Bag von Coccinelle

2015 02 TdW Hobo CoccinelleDie sportliche Hobo-Bag von COCCINELLE aus samtigem Veloursleder hat viel Platz für alle Kleinigkeiten des Alltags, den Stadtbummel, das kleine Bloggerbüro. Praktisch dabei ist der Reißverschluß, der die Tasche sicher schließt.

Die Farbe Cognac ist neutral und paßt zu Schwarz, Blau und Beige. Der Innenraum hat zwei Steckfächer und einen verstärkten Taschenboden. Außen sind Schutzfüßchen angebracht.

Maße: 33 cm * 31 cm * 10,5 cm

COCCINELLE, Hobo-Bag in Cognac, 298,95 € (Sie ist auch noch in Marine erhältlich.)

(Foto aus dem verlinkten Online-Shop.) 

 

Blick in die Welt – Wochenendlektüre KW09

Nachdem die Wochenendlektüre letzte Woche von den Oscars geprägt war, gibt es heute wieder eine gemischte Liste, die aber noch ein paar interessante Links zum Event, die im Nachgang veröffentlicht wurden, enthält. Habt viel Spaß beim Lesen!

Red Carpet und Oscar-Nachbetrachtung

Ausstellungen

  • Noch bis 22. März 2015 findet im Japanischen Palais der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die Ausstellung „Die Logik des Regens“ statt. Ich zitiere von der Homepage: „Im Depot des Kunstgewerbemuseums in Schloss Pillnitz liegt seit 125 Jahren ein außerhalb der Sammlung nie bekannt gewordener und nie gezeigter Schatz japanischer Handwerkskunst. In 92 Kassetten lagern über 15.000 Färbeschablonen für den Textildruck – Katagami genannt. Damit besitzt Dresden den weltgrößten Bestand an Katagami-Mustern, aus dem nun erstmals eine Auswahl von 140 der in einem langwierigen Verfahren aus der Maulbeerbaumrinde handgeschöpften und in feinster Schneidearbeit gestochenen Blätter ausgestellt wird.“ Diese dienen zum Färben von Samurai-Kimonos.
  • Im GUCCIMuseum in Florenz findet in der Zeit vom 13. März bis 20. September die Ausstellung „The Language of Flowers“ statt und widmet sich dem Thema Blumen in der Kunst und in der Mode.
  • „Fast“ ein Grund nach New York zu fahren – vom 7. Mai bis 18. August 2015 zeigt das Costume Center des Metropolitan Museum of Art „China: Through the Looking Glass“. Dabei werden 130 Couture und Ready-to-Wear-Kleidungsstücke Exponaten aus der chinesischen Kunst- und Kulturgeschichte gegenüberstellen.

Links

  • Outfit-Fotos aus den letzten Episoden von „Mad Men“ sind veröffentlicht worden.
  • Ein Blick in die 80er, die italienische Mode der 80er, eine Zeit und ein Stil, der mich sehr geprägt hat.
  • Die FAZ berichtet über Polina Semionova, die beste Ballerina der heutigen Zeit. Die Biographie über sie, die kürzlich auf ARTE lief, hatte mich sehr beeindruckt. Welcher Wille, welche Kraft.
  • Viele von Euch benutzen sicher wie ich Touche L’Éclat von YVES SAINT LAURENT. Der Telegraph hat mit YSL Make-up Artist Fred Letailleur ein Video über die Anwendung gedreht.
  • Carine Roitfeld, eine DER Persönlichkeiten im Modezirkus – ehemalige VOGUE Chefredakteurin, inzwischen Herausgeberin ihres eigenen Magazins und Fashion Director für Harper’s Bazaar; über sie gibt es jetzt eine Dokumentation mit dem Titel „Mademoiselle C.“. Hier der Trailer:

DAS Teil – Sandale von Attilio Giusti Leombruni AGL

Das Teil AGL Sandale

Flache, elegante, schöne und „nicht-beige-farbene“ Sandalen gibt es so selten, dass ich seit Jahren danach suche. Und was passiert mir gestern? Ich surfe nach Sneakern für den Frühlingssneaker-Beitrag und finde SIE. Diese elegante, flache Sandale aus blauem Lackleder des italienischen Schuhlabels Attilio Giusti Leombruni, kurz AGL. Die Sandalen aus Glattleder haben eine einfache aber stilvolle Flecht-Optik sowie einen kleinen Nieten-Besatz an der gezackten Gummisohle.

Gleich zuschlagen oder abwarten und in Italien schauen? Hach …

Attilio Giusti Leombruni AGL, Sandale, Größe 36 bis 42, 239 €

(Aus der Serie DAS Teil: Ihr kennt das sicher auch – Ihr lauft durch die Stadt oder klickt Euch durch’s Web und seht “ein Teil”, bei dem Ihr denkt: “Das würde ich mir jetzt kaufen, wenn ich mehr Geld hätte … dicker wäre … dünner wäre … es einen Anlaß gäbe … ”. Was auch immer zutrifft.)

(Foto aus dem verlinken Online-Shop.) 

Bunte und elegante Frühjahrssneaker

Die Vögel zwitschern schon, wenn morgens um 6.10 Uhr der Wecker klingelt. Ein untrügliches Zeichen, daß es nicht mehr so lange dauern wird, bis das Frühjahr kommt. Und so bekomme ich langsam Lust auf Farbe in der Kleidung, auch wenn uns sicher noch der eine oder andere Wintereinbruch treffen wird.

Sneakers stehe ich immer ein bisschen zwiespältig gegenüber. Die meisten sind mir doch zu sportlich oder in der Farbkombination zu grell. Aber die Modelle, die ich mir in den neuen Kollektionen aufgefallen sind, können alle sehr fein und chic kombiniert werden. Was haltet Ihr von der Auswahl? Meine Favoriten sind der Schuh von HOGAN und der pink-farbige NIKE.

Fruehjahr Sneaker

(Alle Fotos aus den verlinkten Online-Shops.)

Test – Kerasilk Deep Smoothing Mask von Goldwell

Isabella, der ich seit Jahren bei Twitter folge, deren Blog ich lese, die ich persönlich kenne und sehr schätze, fiel mir sofort ein, als ich die GOLDWELL Kerasilk Deep Smoothing Mask zum Test in den Händen hielt. Isabellas Haare sind nicht unbedingt problematisch, aber anspruchsvoll. Sie hat einige davon und weil es Locken sind, können diese nicht genug Feuchtigkeit bekommen. Sie verwendet schon lange nur Produkte ohne Alkohol, Silikon oder Parabene. Die Haare werden auch nicht gefärbt oder geföhnt, sind also chemisch kaum vorbelastet. Isabella hat die Maske nicht in Kombination mit anderen Produkten getestet – alles im Sinne der Wissenschaft 😉 DANKE! Ihr Urteil:

Goldwell Kerasilk Deep Smoothing Mask

„Die Maske von GOLDWELL ist ein echter Komplimente-Fänger: Nach der Behandlung mit der dicken und seidigen (kein Wunder bei enthaltenen Seidenproteinen) Creme wurde ich mehrfach auf meine toll definierten und glänzenden Locken angesprochen. Während der Anwendung (nur 15 Minuten Einwirkzeit reichen) duften sie dezent und die angenehme Textur lässt sich auch gut auswaschen. Zurück bleiben intensiv gepflegte Haare – so versorgt, dass an Tag 2 ein bisschen die Dynamik aus den Wellen verschwand, aber das lässt sich ja beheben. Das seidige Haargefühl und die dicken Hollywood-Locken sind das aber wert. Insgesamt werde ich die reichhaltige Keratinmaske definitiv wieder verwenden – ein Volltreffer!“

GOLDWELL, Kerasilk „Deep Smoothing Mask“, Ultra Rich Keratin Care, Bezug über den Friseur Eures Vertrauens.

Die Roben bei den Oscars 2015

Wer meine nächtlichen Eindrücke nacherleben will, kann das mit den folgenden Bildern und Tweets machen. (Selbst klicken dürft Ihr bei der New York Times oder der VOGUE.) Die Farben Weiß, gebrochenes Weiß, Champagner und Creme beherrschten die Kleiderwahl:

Jamie Chung – begeistert mich gleich zu Anfang in einer Robe von JANINA.

Patricia Arquette kommt gleich hinterher, aber mit der BUNTE stimme ich nicht überein. Haarfarbe, Hautfarbe und das weiße Oberteil finde ich in der Kombi nicht ideal. Das Kleid von ROSETTA GETTY finde ich an sich aber wunderbar.

Hochwasserhosen bei Moderator Neil Patrick Harris:

Ein Kleid von DIOR – als Gesamtbild mit Frisur und Schmuck schlüssig aber nicht meins, der Look von Marion Cotillard. Je länger ich es betrachte, desto schlimmer finde ich es. Allein dieser schwarze Streifen am Popo.

Endlich eine tolle Robe – Felicity Jones in ALEXANDER MCQUEEN:

Rosamund Pike – wunderschönes, rotes Kleid mit einer tollen Taillenbetonung von GIVENCHY. Allein die Schuhe … finde ich nicht so ideal. Kann man darin überhaupt laufen mit diesen zwei Mini-Riemchen?

Juliane Moore in CHANEL – tolles Kleid, tolle Frisur, wunderbare Frau – insgesamt etwas blass?

Kerry Washington – alles richtig gemacht in MIU MIU:

Genauso wie Cate Blanchett – in einem Kleid von MAISON MARGIELA mit einer super-tollen Kette von TIFFANY:

Lupita Nyong’o in einem Kleid von CALVIN KLEIN, bestickt mit 6000 Perlen:

Reese Witherspoon in TOM FORD – fast ein wenig zu einfach:

Jennifer Lopez – was für eine Robe, toll, toll, toll! (Und es ist natürlich ELIE SAAB.)

Aber Nicole Kidman – nein, das paßt doch alles nicht zusammen, Kleid, Gürtel, Tasche, „Frisur“, obwohl LOUIS VUITTON.

Scarlett Johannson in VERSACE – im ersten Moment fand ich es toll. Aber dann kamen immer mehr Ohrschmuck und Frisur nach vorne, die ich eher „männermordend“ empfinde:

Emma Stone auch in meinem Lieblingslabel ELIE SAAB – da kann man einfach nichts falsch machen:

Es würde mich nicht wundern, wenn Keira Knightley barfuß unter dieser Robe von VALENTINO wäre und gleich – trotz ihrer Schwangerschaft – zu hüpfen beginnt, als wäre sie auf einer Blumenwiese. Man könnte auch sagen: Nicht meins.

Das war’s, jetzt beginnt die Show und ich verschwinde ins Bett! In der Früh sehen wir, wer die Oscars gewonnen hat. Schlaft gut!

Blick in die Welt – Wochenendlektüre KW08 – Oscar-Spezial

Die heutige Oscar-Verleihung wirft ihre Schatten voraus und ich bin sehr gespannt, was wir heute abend an großen Roben auf dem roten Teppich sehen.

Wer sich auf die Verleihung einstimmen möchte, kann das mit folgenden Vorberichten machen:

Tasche der Woche – Fosteriana von Marni

2015 02 TdW MarniHabt Ihr jetzt auch immer einen Tulpenstrauß auf dem Schreib- oder Esstisch stehen? Die ersten Frühlingsboten, bei mir am Liebsten in Gelb oder Orange, die immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern. Wie diese Tasche mit Tulpen-Print von MARNI.

Der Fosteriana Shopper ist aus hübschem Textilleder und bringt Farbe in den Alltag. Kontrastgriffe aus Leder vervollständigen das Design. 36 cm breit * 37 cm hoch * 8 cm tief. Es gibt ihn auch noch in einer etwas zarteren Farbkombination.

MARNI, Fosteriana Shopper aus Textilleder mit Streifen und Blumen, 220,00 €

(Foto aus dem verlinkten Online-Shop.)

DAS Teil – Weiße Bluse von rich&royal

Bluse Rich-RoyalVielleicht bin ich schon zu alt? Oder zu faul? Oder zu langweilig? Oder zu geizig?

Wenn ich diese Bluse von RICH&ROYAL sehe, kommen mir nach „Oh, wow, die gefällt mir.“ sofort ganz andere Sachen in den Kopf: „Wie pflege ich sie? Wer und wie bügelt man die Falten? Muß ich sie deshalb immer in die Reinigung bringen, d.h. nach jedem Tragen?“ Darf ich mich, wenn ich sie trage, nicht hinsetzen und muß zum Kunden sagen: „Ich trage heute meine weiße Faltenbluse. Wenn ich mich hinsetze, zerdrücke ich mit dem Po die Falten. Deshalb bleibe ich lieber stehen.“

Ansonsten gefällt sie mir wirklich sehr gut und ich wünschte, ich würde nicht so viel nachdenken.

RICH&ROYAL, Bluse, 99,95 €

(Foto aus dem verlinkten Online-Shop.)

Kollektionen – Abby’s by Goodlife

Zwischendurch muß ich mal die klassischen Pullover und Blusen durchbrechen, am besten am Wochenende, im Urlaub oder wenn keine Kundentermine anstehen. Zu kindlich darf es dann nicht sein, aber gegen ein bißchen Witz habe ich nichts.

ABBY’S BY GOODLIFE ist die zweite Linie des Hamburger Kaschmir-Labels MISS GOODLIFE von Stefan Naber  und paßt für diese Tage genau. Eine frische Kollektion mit schönen Schnitten aus einer kuscheligen Cashmere-Mischung. 

Gute Laune durch Farbe!

This slideshow requires JavaScript.

Eine Auswahl aktueller Pullover findet Ihr zum Beispiel hier oder da.

(Alle Fotorechte bei ABBY’S BY GOODLIFE.)

Meine Pins

  • paul green Hightop-Sneaker

  • UGG Fell-Boots NAVEAH

  • AGL ATTILIO GIUSTI LEOMBRUNI Plateau-Stiefeletten

  • Follow Me on Pinterest