Category Archives: Kollektionen

Dünn

Wie soll ich mich da als „durchschnittliche“ Frau wiederfinden? Warum soll ich das kaufen? Warum soll ich überhaupt in das Geschäft gehen? Ich sehe kein Kleidungsstück, das ich mir annähernd an meinem Körper vorstellen könnte und mich deshalb anzieht. Ich werde es wohl nie verstehen. (Das Thema Magersucht/Modells etc. lasse ich mal ganz außen vor.)

Kollektion – Steiner1888 Herbst/Winter 2015-16

Der Sommer steht erst vor der Tür, die Eisheiligen lassen die nächsten Tage nochmal die Temperaturen sinken, aber die Mode ist wie immer viele Schritte voraus. Die Kollektionen für den Herbst/Winter 2015-16 stehen schon bald vor der Auslieferung. Einen ersten Ausblick will ich Euch heute geben – im Bereich Tracht:

STEINER1888 hat sich seit über 125 Jahren auf dem Gebiet der hochwertigsten Stoffe aus sorgsam ausgewählten Rohmaterialien für Decken und Wohnaccessoires einen Namen gemacht. Bei diesen schönen Stoffen liegt es nahe, sie auch zu einer kleinen aber feinen Kollektion für Damen und Herren zu verarbeiten. Entstanden sind Jacken, Sakkos, Mäntel und Parkas aus reinem Merino-Loden, aber auch Ponchos aus kuscheligem Alpaka- oder Merino-Loden. Dazu kommen Blusen, schmale Röcke, Blusen, Pullover und Hemden.

Für Euch habe ich einige Jacken herausgesucht, viele sind auch in anderen Farbkombinationen erhältlich.

This slideshow requires JavaScript.

(Copyright der Fotos bei STEINER1888.)

Kollektion – Juwelier Wilm Collection 2015

Zu Ostern ein bißchen von Juwelen träumen? Von klassischen und farbenfrohen Schmuckstücken? Von kostbaren, lebenslangen Begleitern? Von zeitlosen Unikaten?

Die Schmuckstücke von Goldschmied Wilm aus Hamburg erfüllen genaue diese Träume. Ich habe aus der aktuellen Kollektion Ohrringe herausgesucht, passend zu Ostern sind manche „eierförmig“. Laßt einfach die schönen Stück auf Euch wirken.

Mein Favorit? Die grünen Turmalin-Bernstein-Hänger. Und Eure?

(Copyright Fotos bei Juwelier & Goldschmied Wilm)

Kollektionen – Abby’s by Goodlife

Zwischendurch muß ich mal die klassischen Pullover und Blusen durchbrechen, am besten am Wochenende, im Urlaub oder wenn keine Kundentermine anstehen. Zu kindlich darf es dann nicht sein, aber gegen ein bißchen Witz habe ich nichts.

ABBY’S BY GOODLIFE ist die zweite Linie des Hamburger Kaschmir-Labels MISS GOODLIFE von Stefan Naber  und paßt für diese Tage genau. Eine frische Kollektion mit schönen Schnitten aus einer kuscheligen Cashmere-Mischung. 

Gute Laune durch Farbe!

This slideshow requires JavaScript.

Eine Auswahl aktueller Pullover findet Ihr zum Beispiel hier oder da.

(Alle Fotorechte bei ABBY’S BY GOODLIFE.)

Kollektionen – Karinfraidenraij

Ja, das Label schreibt man wirklich so, ich habe kein Leerzeichen vergessen. 😉 Aber dahinter steckt Karin Fraidenraij, eine Designerin mit südamerikanischen Wurzeln, die es 2009 gründete.

Grundlage für die hochwertige Strickmode ist feine Wolle von Lamas und Alpakes der Anden. Dabei wird besonderen Wert auf nachhaltige Produktion und soziale Fairness gelegt. Die Wolle wird vor Ort weiter veredelt, bei dem mehrstufigen Waschvorgang wird biologisch abbaubare Seife verwendet und das Abwasser aufbereitet, bevor es zurückgeführt wird. Garne, Stoffe und Kleidungstücke werden in Lateinamerika gefertigt und tragen somit zu einer Verbesserung des Lebensstandards der beteiligten Familien, vor allem der Frauen bei. In den kooperierenden Betrieben gelten übertarifliche Löhne, es besteht Versicherungsschutz und es werden Beiträge zur Alterssicherung geleistet.

Aber nicht nur aus diesen Gründen sind die Modelle von KARINFRAIDENRAIJ zu empfehlen – sie sehen auch noch gut aus und sind zeitlos.

This slideshow requires JavaScript.

Erhältlich sind die Modelle im Atelier der Designerin, in der Wagnerstraße in München oder z.B. online bei Glore.de.

(Alle Fotorechte bei KARINFRAIDENRAIJ.)

Kollektionen – Four Flavor

Je älter ich werde, desto lieber trage ich Kleider und freue mich, wenn ich schöne Kollektionen und Labels entdecke. Wie jetzt FOUR FLAVOR, das Modelabel der Schwestern Denise Kramer und Kathrin Schulte, das im Jahr 2008 gegründet wurde.

FOUR FLAVOR ist auf Kleider spezialisiert und bietet für jeden Anlaß, ob für Freizeit, Büro, den Abend oder den großen Ballauftritt viele verschiedene Schnitte und Stile. Auch für große Größen sind einige Modelle gearbeitet. (Bandbreite Größe 34 bis 52) Und die Kleider gibt es nicht nur in Schwarz, Blau oder Braun – Farbe kommt nicht zu kurz, wie Ihr bei den Modellen, die ich Euch herausgesucht habe, sehen könnt.

Besonders praktisch ist die Einteilung der Schnitte in Figurtypen auf der FOUR FLAVORSeite, so findet sich der Apfel, die Birne und die Orange neben der Sanduhr-Silhouette wieder und jede von Euch findet so genau das Kleid, das ihrer Figur schmeichelt. Außerdem gibt es bei einigen Kleidern die Wahl zwischen verschiedenen Rocklängen.
Ein schönes Konzept verbunden mit einer wirklich vielseitigen Kollektion!

Beispiele:
Modell Emma 129,90 €, Modell Leonie 99,90 €, Modell Bea 79,90 €, Modell Emilia 89,90 €, Modell Saphira 179,90 €.

(Rechte für alle Fotos bei Four Flavor.) 

Kollektionen – Ploom

In der heutigen Kollektionsschau widme ich mich dem für mich bis jetzt unbekannten Label PLOOM.

PLOOM, eine Dirndlmanufaktur, interpretiert klassische Trachtenmode auf frische Art und Weise neu – aber ohne dabei beim Trachtenfasching zu landen. Das passiert leider viel zu selten und ist mir deshalb diese Vorstellung wert.

In kleinen, exquisiten Serien werden die Kreationen mit viel Liebe zum Detail gefertigt, und in den eigenen Läden, die an das Atelier angeschlossen sind, verkauft (siehe Adressen unten in Salzburg und Seefeld bei München). Außerdem könnt Ihr die Modelle in ausgewählten Geschäften und im Internet kaufen.

Die Dirndlmanufaktur von Designerin und Inhaberin Tanja Pflaum legt im gesamten Produktionsablauf Wert auf hochwertige Herstellungsverfahren und orientiert sich an liebevollem Handwerk und traditionellen Modellen. Die Materialien für die Ploom Kollektion werden von heimischen Unternehmen bezogen und ausschließlich in Europa genäht.
Die Kreationen leben von extravaganten Farbkombinationen. Die Muster der Dirndlstoffe werden wahlweise nach überlieferten Motiven eingesetzt oder individuell und themenbezogen umgestaltet. Den Blick für Trends und die Liebe zum Handwerk versucht das Label Ploom zu vereinen. Außerdem fertigt PLOOM auch Schwangerschaftsdirndl, die sehr hübsch und traditionell sind. Seht selbst:


PLOOM
Ursulinenplatz 5
A – 5020 Salzburg
Telefon 0043 – 662 – 89 05 97

PLOOM
Im Schloss Seefeld – Schlosshof 7
D – 82229 Seefeld
Telefon 0049 – 8152 – 999 2621

(Alle Fotos von Ploom.) 

Kollektionsausblick – blasy

Bei Tüchern und Schals bin ich eigentlich gut informiert und kenne Designer und Kollektionen – schließlich gehört ein Tuch bei mir immer zum Outfit. Und ich werde sehr hektisch, wenn ich für eine neue Farbkombi ausnahmsweise mal kein passendes Tuch oder einen Schal im Schrank habe.

Trotzdem kannte ich das Label BLASY nicht. Das unverwechselbare Design mit seinen klaren Linien und Strukturen gefällt mir ausgesprochen gut – dafür verantwortlich ist die Designerin und Architektin Frauke Blasy. Die neueste Kollektion widmet sich Brasilien und seinen berühmten Architekten Oscar Niemeyer und Lúcio Costa. Alle Teile sind aus hochwertigem Material gefertigt und stammen aus einer nachhaltigen Produktion in Verbindung mit traditionellen Veredelungsverfahren.

Mir gefallen die klaren Farben und Strukturen und die nicht immer alltäglichen Farbkombinationen. Vor allem Itamaraty 1 in der Blau-Grün-Kombi hat es mir angetan. Aber schaut selbst:

blasy

(Alle Tücher gibt es in verschiedenen, anderen Farbkombinationen.)

  • Capanema 1 hat als Vorbild das erste Hochhaus der Welt, das die Prinzipien der klassischen Moderne verkörpert und 1937 in Rio de Janeiro fertig gestellt wurde – Tuch 200 cm * 135 cm, 90% Modal und 10% Cashmere, 185 €.
  • Das Besondere der Galerie im Foyer des Palaçio do Itamaraty ist eine Gitterstruktur – Vorbild für den Schal Itamaraty 2, 200 cm * 65cm, 100% Wolle, 148 €.
  • Aus 100% Seidensatin ist das Itamaraty 1 (Vorbild ist das Bogenmotiv der Betonfassade des Palaçio do Itamaraty, das in verschiedenen Ebenen gestaffelt und variiert wird), Tuch 200 cm * 100 cm, 176 €.
  • Vorbild für Copan ist der wellenförmige Entwurf Oscar Niemeyers für das größte Wohnhaus der Welt, Carré 65 cm * 65cm, 100% Seidentwill, 115 €.
  • Das Seidenband Capanema 2 – zum Beispiel als Gürtel oder Haarband einzusetzen – ist genauso farbenfroh und verspielt wie die Gestaltung der Dachterrasse des Palaçio do Capanema durch Roberto Burle Marx, 85 cm * 5cm, 100% Seidentwill, 25 €.

(Copyright für alle Fotos bei Blasy.) 

Kollektionsausblick – akuéson

Mode für Größen über 40 ist in meinen Augen oft „zipflig“, sackartig, wenig modisch. Auch wenn sich inzwischen einige Labels auf dem Markt tummeln, ist es schwierig, in diesen Größen wirklich hochwertiges, klassisches zu finden, das nicht superbunt ist oder von Standardgrößen hochgradiert wurde.

Um so mehr fielen mir gleich die ersten Bilder der Kollektion von AKUÉSON ins Auge. Klare Schnitte, keine Säcke, schöne Linien, elegante Farben – büro- und abendtauglich.

Hinter dem Label steht die Modedesignerin Liz Akuéson – ihre Kollektion wird nach dem Start zur Herbst/Winter Kollektion 2014/15 über einen eigenen Internetshop vertrieben. Erste Einblicke bekommt ihr auf der akuéson-Webseite (Lobenswert: die Konfektionsgröße der Models wird angegeben) oder beim Klick auf diese Modelle, dann öffnen sich größere Bilder:

(Alle Fotos wurden vom Label zur Verfügung gestellt.
Copyright bei Akuéson.)

Kollektionsvorschau – STEINER 1888 F/S 2014

Über die Decken und Kissen von STEINER1888 hatte ich schon im Herbst geschrieben. Seit über 125 Jahren und bereits in der fünften Generation werden die Produkte von STEINER1888 aus sorgsam ausgewählten Rohmaterialien faserschonend und mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Mir gefallen die Farben und die hochwertige Qualität der Produkte – und die Sommerkollektion bringt wieder beides zusammen.

DE_Amelie_Image

Ich selbst kann ohne Decke nicht schlafen, auch nicht im Sommer – ob nachts, tags, ob auf der Couch, im Bett oder auch auf einer Liege am Strand – es muß eine Decke her. (Vielleicht sollte ich das mal psychologisch untersuchen lassen. 🙂 ) Ich kann mich nur an einen Aufenthalt im August in Griechenland erinnern – wenn die Temperatur nachts nicht mehr unter 32°C sinkt, brauche selbst ich keine Decke mehr.

Aber zurück zur Decke – zur Decke AMELIE für den Sommer 2014 von STEINER1888 aus reiner Merinowolle, genau richtig für mich. Sie ist weich, elastisch, widerstandsfähig und ihre leichte Qualität wird durch die Struktur und die Sommerfarben (10 verschiedene) unterstrichen. Die Decke hat ein Maß von 150 cm * 190 cm, ist Ton in Ton gekettelt und für 214 € erhältlich.

Neben den Decken und Kissen gibt es auch noch einige farbenfrohe Accessoires in der Frühjahr/Sommer-Kollektion – ein kleiner Einblick:

(Fotorechte: STEINER1888)

Meine Pins

  • paul green Hightop-Sneaker

  • UGG Fell-Boots NAVEAH

  • AGL ATTILIO GIUSTI LEOMBRUNI Plateau-Stiefeletten

  • Follow Me on Pinterest