Category Archives: Kosmetik

Test – CD Deo Granatapfel

CD Deo Spray GranatapfelCD hat eine neue Duftlinie bei ihren Deos auf den Markt gebracht – Granatapfel. Als Aerosol, Zerstäuber und Roll-On ist sie im Handel erhältlich. Frei von Aluminiumsalzen, Silikonen und Farbstoffen erfüllt es für mich schon mal die Grundvoraussetzungen.
Aber: Ich habe aufgrund meiner Obstallergien nicht so gerne diese nach Obst riechenden Duftstoffe um mich. Was lag da näher, als die „coolste Studentin der Welt“ (Originalton meines 21-jährigen Patenmädels über sich selbst) die Deos testen zu lassen.
Unter harten Bedingungen natürlich: Während des abendlichen Bedienens bei einem Partyservice testete sie die verschiedenen Anwendungsformen.

Grundsätzlich:
Der Duft ist bei allen dreien angenehm, nicht chemisch oder penetrant, frisch. Ihr Freund wich nicht vor ihr zurück.

Vergleich der drei Anwendungsformen:
Während der Roll-On beim Auftragen kurz nach der Rasur stark brennt, ist dieser Effekt beim Zerstäuber wesentlich weniger und beim Aerosol gar nicht vorhanden. Beim Deo aus dem Zerstäuber war die Wirkung innerhalb kurzer Zeit weg (Das Patenmädel hatte diese Erfahrung auch schon bei anderen CD Deos gemacht). Vorallem beim Aerosol hielt sie lang an, gute 12 Stunden. Von den in der Werbung versprochenen 24 Stunden sind wir aber weit entfernt. Was stimmt: Es gibt keine weißen Rückstände auf der Kleidung.

Résumé:
Insgesamt war sie sehr zufrieden mit dem Aerosol, das sie dem Zerstäuber vorziehen würde. Zum Roll-On würde sie nicht greifen. Der Duft war angenehm ohne aufdringlich zu sein.
„Ich teste gern mal wieder was für Dich.“ 🙂

Bezug:
CD Granatapfel Aerosol 150 ml für 2,49 €, Zerstäuber 75 ml für 2,69 € und der Roll-on 50 ml für 1,99 €.

(Die Produkte wurden kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es gab keine Vorgaben bzgl. Erstellung eines Artikels noch deren Beurteilung.)

Meine zwei Lieblingslippenstifte

Isabella hatte über Facebook nachgefragt, welchen Lippenstift ich denn für mein Portraitfoto benutzt hätte. Das war meine Lippenstift-Allzweckwaffe von CHANEL – der Rouge Allure 119 „Captivante“. Paßt zu allem und immer, nimmt auch mal das schnelle Auftragen nicht übel. Er wirkt hier auf dem Bild sehr orange, ist aber auf meinen Lippen eher ein orange-dunkelrosé. Außer meinem „alten“, knallroten Clinique Lippenstift aus Studienzeiten, den ich mir zweimal geleistet hatte, habe ich nie Lippenstifte nachgekauft. Aber von diesem hier besitze ich inzwischen einen zweiten. Ich möchte ihn nicht mehr missen.

Aber jetzt habe ich noch mal einen Glücksgriff gemacht: Der dunkel-braun-rote Rouge Allure 122 „Fardouche“ ist die winterliche Alternative zum 119er und auch mit ihm bin ich von Anfang an glücklich.

Beide sind absolut Business-Büro-Kunden-tauglich! Empfehlung!

Chanel Lieblingslippenstift

Chanel Nagellack – 593 Rose Moiré

Ich bin ein großer Fan der CHANEL Nagellacke; Deckung, Haltbarkeit und Trocknungszeit passen für mich. Und als ich die neue Lackfarbe „593 Rose moiré“ in der Parfümerie sah, fand ich sie genau richtig für den kommenden Herbst und Winter. Nicht so knallig, passend zu sehr heller Haut und „arbeitstauglich“.

Rose Moire Chanel 593

Als ich ihn zuhause das erste Mal auftrug, wurde mir erst bewußt, daß dieser rosé-graue Nagellack „metallisch“ schimmert. Und leider läßt er sich deswegen nicht besonders gut auftragen. Man sieht wegen der dickeren Textur die Pinselstreifen beim Auftragen. Ein Großteil davon gleicht sich zwar beim Trocknen aus, aber mich stört es. Vielleicht bin ich auch etwas ungeduldig – zu viel Zeit will ich mit Lackieren nicht verbringen. Bei ihr sieht man top lackierte Nägel mit „593 Rose Moiré“, aber auch hier: Streifen. Ich werde diese Farbe wohl weiterreichen. Schade.

Chanel Lidschatten – 43 Mystère

Kajal und Wimperntusche trage ich, wenn ich unterwegs bin, fast immer – Lidschatten eigentlich nur bei Abendveranstaltungen oder besonderen Ereignissen. Hier bin ich sparsam. Und farblich sehr zurückhaltend.

Mystere Chanel

Genau deshalb gefiel mir diese Farbpalette im zeitlich limitiert erhältlichen Vier-Farben-Set von CHANEL sehr gut. Die Mischung aus Grün-, Braun- und Champagnertönen mit etwas „Glitter“ gibt viel Spielraum bei der Stärke der Betonung der Augen. Wer Hilfe bei der professionellen Verwendung aller vier Töne benötigt, CHANEL liefert eine Beschreibung zu seinen neuen Herbstfarben.

CHANEL – Les 4 Ombres – 43 Mystère, ca. 48 Euro.

La Roche-Posay – Toleriane Augen Make-up Entferner

Jahrelang hatte ich mit einer schmerzhaften Augenentzündung zu kämpfen, deren Ursache lange gar nicht geklärt war bzw. bis heute nicht vollständig geklärt ist. In den drei Jahren der Ursachenforschung und Tests setzte ich auch nacheinander alle Kosmetika ganz ab bzw. wechselte sie. Ich tauschte wasserfeste gegen wasserlösliche Schminkutensilien aus und versuchte, reizende Mittel zu vermeiden.

Inzwischen bin ich fast symptomfrei, aber einige Produkte, die ich in dieser Zeit probiert habe, sind geblieben, darunter dieser Augen Makeup-Entferner in Einzeldosen von La Roche-Posay aus der Linie „Toleriane“. Neben der Minimierung von Keimen und Konservierungsstoffen in den Einzelchargen sind diese kleinen Portionen praktisch für die Handtasche oder Reisen. Nicht immer muß eine ganze Flasche mitgenommen werden. Zuhause lege ich die angebrochene Ampulle auf ein Kosmetiktuch und brauche sie kurzfristig auf.

Dieser Makeup-Entferner reizt nicht, er brennt nicht, er soll auch für Kontaktlinsenträgerin optimal sein (hier kenne ich aber die Ansprüche nicht und kann dazu nichts sagen).

Makeup Entferner La Roche Posay

In der Apotheke kosten 30 Ampullen mit je 5 ml Inhalt ca. 13 €.

Chanel Nagellack – 589 Elixir

Chanel 589 Elixir

Auch wenn ich nicht täglich lackierte Fingernägel habe, zwischendurch müssen sie sein. Und halbjährlich geht der Blick zu den neuen CHANEL Nagellackfarben. Die Nummer 589 diesen Herbst mit dem Namen „Elixir“ schien mir doch business-tauglich. Also gekauft.

Der Mann ist bei Nagellack ein unbestechlicher Beurteiler und meinte „Nicht Fisch, nicht Fleisch, kein Rot, kein Rosa, kein Nichts. Aber die Flasche kannst Du schon aufbrauchen.“ Gnädig, oder? Als hätte ich je schon mal eine Flasche leer gemacht. Aber wo er recht hat, hat er recht, wird nicht meine Lieblingsfarbe.

Eucerin Lip Repair

Eucerin

Wer nicht bei drei auf dem Baum ist, den quatsche ich bei der Frage nach meiner Lippenpflege entweder begeistert voll oder ich drücke ihm oder ihr gleich eine in die Hand, wenn gerade zuhause noch eine neue Packung rumliegt.

Gelandet bin ich bei EUCERIN LIP REPAIR auf Umwegen. Wegen meiner Allergien (z.B. auf Wollwachs) kann ich manche Pflegeprodukte nicht verwenden; noch nerviger: Wenn gern genutzte Produkte auf einmal neue Rezepturen haben. So geschehen vor zwei, drei Jahren beim Bepanthen Lippenpflege-Stift. Meine Apothekerin empfahl mir daraufhin die Eucerin Tube.

Gekauft, skeptisch ausprobiert und seit damals begeistert: Pflegend und fettend ohne „schmierig“ zu sein, ein feiner Glanz auf den Lippen, der manches Mal den Lippenstift ersetzt. Und die letzten zwei Winter keine eingerissenen Lippen oder rissige Lippenränder, er spendet Feuchtigkeit und regeneriert. Was will man mehr? Vielleicht noch dies: er ist geschmacksneutral, äußerst sparsam und läßt sich trotz der Tubenspitze sehr gut auftragen. (Übrigens ein Produkt, das mein Mann auch gerne verwendet.)

Eucerin Lip Repair bekomme ich in der Apotheke meines Vertrauens für knapp 5 Euro.

Der Letzte seiner Art

Ich bin bei Kosmetik eher „festgefahren“. Wenn ich etwas habe, das sich gut anwenden läßt und ebenso aussieht, und vorallem zu keinerlei allergischen Reaktionen führt, dann bin ich eine treue Kundin. Ich weiß nicht, wie lange ich schon diesen SHISEIDO Poudre Eclat Couleur – L2 Abricot benutze. Wahrscheinlich Jahre – oder Jahrzehnte?

Vor knapp drei Jahren passierte aber das „Unglaubliche“ – Shiseido stellte Herstellung und Verkauf ein. In der Parfümerie meines Vertrauens war kein Set oder auch nur die Nachfüllpackung zu bekommen. Und man konnte mir auch keine richtige Alternative anbieten. Und so startete ich ein Parfümerie-Immer-Wenn-Ich-An-Einer-Vorbeiging-Frage-Aktion. Selbst im Urlaub in Italien und New York hupfte ich in jede rein. Nichts. Gar nichts. Bis auf zwei. Diese Nachfüllpackungen hortete ich für Reisen. Die letzte ist inzwischen in der Dose (der man das Alter inzwischen ansieht) und neigt sich dem Ende. Adieu!

Shiseido Puder

Inzwischen (haha!) habe ich mich damit abgefunden, bin auf CHANEL Poudre Universelle Libre – 25 Pêche Clair (auch ein sehr heller Ton mit Apricot-Touch) umgestiegen und sehr zufrieden. Den alten würde ich trotzdem wieder jederzeit nehmen – nicht nur weil die Kompaktpuderdose so viel handlicher ist.).

Meine Pins

  • paul green Hightop-Sneaker

  • UGG Fell-Boots NAVEAH

  • AGL ATTILIO GIUSTI LEOMBRUNI Plateau-Stiefeletten

  • Follow Me on Pinterest