Tag Archives: Burberry

Angebotspicking – Taschen

Seit März keine Taschen mehr im Angebotspicking? Das ist ja ein Skandal! Das ändere ich doch schnell:

Klassiker:

Sommertaschen:

(Preisstand 25. Juni 2016)

Ensemble KW15 – casual-fein

Casual und fein muß kein Widerspruch sein, ich mag diese Outfits, die einerseits lässig und bequem sind, aber anderseits durch fließende Stoffe und gute Materialien bestechen. Wenn man dann noch die richtigen Accessoires dazu kombiniert, dann stimmt alles. Genau meins:

Ensemble KW15

  • LIEBESKIND BERLINStrickjacke – dark blue, Größe S bis XL, 79,95 €
  • SEDUCTIVE7/8-Hose, mit Gummizug am Bund und aus Stretch-Qualität, Größe 36 bis 46, 169,99 €
  • MARC O’POLOBluse, leicht tailliertem Schnitt, schmaler Stehkragen, V-Ausschnitt und aus reiner Baumwolle, Größe 36 – 44, 79,90 €
  • REEBOK CLASSICSneaker – white/light grey, Obermaterial teils aus Rauleder, Größe 36 bis 42, 64,95 €
  • THOMAS SABO, Armband, Legierung 925er Silber, synthetischer Lapis, 34 €
  • BURBERRYHobo-Bag „Canterburry“ mit Pouch, 995 €
  • MINT & BERRYKurzmantel – beige, Größe 34 bis 42, 79,95 €
  • GUESSDamenuhr Ladies Sport, Gehäuse und Band Edelstahl, Mineralglas, Zifferblatt silberfarben, wasserdicht bis 5 Bar, 189 €

(Alle Fotos aus dem verlinkten Online-Shops.) 

Espandrilles, Espandrillos oder Espadrilles?

Wißt Ihr noch? Damals, als Espandrillos in den 80ern das Must-Have waren und 9,99 DM kosteten – beim Schuhhändler ums Eck standen sie vor der Tür im Weidenkorb mit Gummiband zusammengehalten?
Es gab sie in den klassischen Farben weiß, gelb, rot, grün, blau und schwarz. Man hatte passend zur Kleidung gleich mehrere davon. Aber in den Sommerregen durfte man trotz dünner Gummisohle nicht kommen. Danach konnte man sie wegwerfen, weil sich der Bast so mit Wasser aufgesogen hatte und sie völlig die Form verloren.
Leder, Pailletten, Streifen, so Chi-Chi gab es damals nicht. Wir hatten ja damals nichts. 🙂

Diesen Sommer sind sie wieder da – die Espandrillos (oder Espandrilles? oder auch Espadrilles?). In günstig und teuer, einfach und verschnörkelt, einfarbig und bunt, No-Name und Designer, jeder findet sich SEIN Paar.

Aber eine Frage bleibt: Was passiert, wenn es regnet?

Espandrilles Espandrillos

(Alle Fotos aus den verlinkten Online-Shops.)

Herbstlicher, pflaumenfarbiger Nagellack

Pflaumenfarbige Nagellacke mag ich sehr – und der ist genau so, wie er sein muß: Diorette 988 von DIOR paßt farblich wunderbar zu den herbstlichen, italienischen Pflaumen, die es gestern auf dem Markt gab. Und zu meiner sehr hellen Haut macht er sich ebenfalls toll:

Plum Nagellack

Ich habe Euch einige ähnliche pflaumenfarbigen Nagellacke und Lippenstifte herausgesucht:

Nagellack Pflaume 1

Lippenstifte plum

(Fotos aus den verlinkten Online-Shops.) 

Auffrischung

Die meisten von Euch haben sicher wie ich dunkle Wintermäntel. Das ist zum Teil einfach der Auswahl in den Geschäften geschuldet, aber auch dem Schmutz aufgrund des Schnees und Regens, den man sich zwischendurch „einfängt“ beim Einsteigen in Autos, Straßenbahnen, Busse oder einfach durch das Stapfen durch den Schneematsch. Und selbst wenn man abseits von schwarzen oder dunkelgrauen Mänteln unterwegs ist, sind die Farben auch noch gedeckt – Grau oder Beige.

Da braucht es doch ein bißchen Farbe zur Auffrischung – vielleicht passend zu einer der Bommelmützen? Oder farblich abgestimmt zu Handschuhen oder Handtasche. Mir hat es der KENZO Schal angetan. Und Euch?

Bunte Schals 1

  • Der Streifenschal von BARBOUR paßt zu allem und mit allem zusammen. Aus 100% Lammwolle und in der Größe 180cm * 25cm bei Zalando für 79,95 €.
  • Der Schal von ETRO in einer Woll-Seidenmischung mit Paisley in Rot und Fuchsia hat orange Streifen und weiße Fransen. Er besteht zu 90% aus Wolle und 10% aus Seide. In einer komfortablen Größe von 71cm auf 198cm gibt es ihn bei net-a-porter.com für 340 €.
  • Aus zehn Farben (Ocker, Grau, Pink, Creme, Brombeer, Grün, Aubergine, Rost, Rot und Dunkelgrün) ist dieser Streifenschal von JOHNSTONS 1798. Aus 100% Wolle und 185cm * 22cm groß, bei Proidee für 49 €.

Bunte Schals 2

  • Von FRAAS ist der Schal aus Polyacryl in der Größe von 188cm auf 63cm, den es noch in zwei weiteren Farbkombinationen gibt. Bei Zalando für 35,95 €.
  • Bei ANTHROPOLOGIE gibt es diesen frischen Schal aus Wolle mit orangen Bommeln in der Größe 198cm * 20cm für 84 €.
  • Und von TOMMY HILFIGER ist dieser gepünktelte Schal in Beige-Orange, den es auch noch in Grün-Blau und Lila-Tönen gibt. Für 79,95 € bei Zalando in der Größe 200cm * 63cm und aus 40% Viskose, 25% Polyamid, 25% Wolle, 5% Kaschmir und 5% Angora.

Bunte Schals 3

  • Der bunte Webschal von DI CINTURA, zu bekommen bei Navabi, aus reiner Wolle mit Fransen und Stickereien kostet 99,90 €.
  • Von BURBERRY und in satten beerigen Farben gehalten ist dieser weiche Schal aus 57% Wolle und 43% Cashmere – in der Größe 180cm * 40cm für 375 €.
  • Und schließlich mein Liebling : der barock anmutende Schal von KENZO in der Größe von 173cm * 68cm und aus 84 % Wolle, 10 % Rayon und 6 % Seide. Für 210 € bei net-a-porter.com.

(Alle Fotos aus den angegebenen Online-Shops.)

Dufflecoats für Euch

Dufflecoats, die sportlichen Kurzmäntel mit Kapuze, Lederbesatz, Knebelverschluss und aufgesetzten Taschen, fand ich immer toll, aber besessen oder als Kind bekommen habe ich – glaube ich – nie einen. Eigentlich sind sie für mich geeignet, denn ich friere so sehr. Man kann sie bis oben schließen und die Kapuze hält auch den Nacken gut warm.

Wahrscheinlich würde ich in der Auswahl unten das Burberry-Modell wählen. Aber: Der Mann schaut nie besonders begeistert, wenn ich ihm zwischendurch mal einen zeige oder wenn ich einen anprobiere – er meint, sie stehen mir nicht. Letztes Jahr habe ich, als ich allein unterwegs war, einen probiert – und mich dann doch für einen Blazermantel entschieden, „ganz ohne Einfluß“. Vielleicht sind mir die Mäntel doch einen Tick zu sportlich. Und einen dritten Wintermantel brauche ich nicht. Wenn es sportlich sein soll, greife ich dann doch zu meiner BARBOUR-Jacke mit Fellfutter.

Aber Ihr seid ja nicht ich – entscheidet selbst:

Dufflecoat

  • Gleich mal ein edles Stück am Anfang: Von SAINT LAURENT ist dieser reine Woll-Dufflecoat mit Patenttaschen. In den Größen 36 – 40 ist er bei mytheresa.com für 1990 € zu beziehen.
  • Der STEILMANN Dufflecoat mit Wolle und Cashmere ist bei Navabi in den Größen 42 bis 52 bestellbar. Er kostet 199,90 €.
  • Der klassische Dufflecoat von LAURÈL in nicht ganz klassischen Farben – pink und apricot, aus sehr weicher, gekochter Wolle mit Ärmel-Patches aus Alcantara, großen aufgesetzten Taschen und Kapuze, ist eng geschnitten. In den Größen 34 bis 44 kostet er 499 €.
  • Der klassischste aller klassischen Dufflecoats von BURBERRY ist in fünf Farben erhältlich, in den Größen UK2 – UK18 (ca. 32 bis 46), mit Kapuze, großen Taschen und aus 100% Wolle. Kostenpunkt: 795 €
  • Bei FashionID kann man diesen Mantel von GIL BRET in Schwarz-Weiß bestellen – in den Größen 36 bis 46 und aus einem Polyester-Polyacryl-Wolle-Gemisch für 249 €.
  • Der Dufflecoat von KIRSTEN MODEN ist bei Navabi für 229,90 € in den Größen 42 bis 54 zu bekommen. Er ist aus einem Wolle-Polyamid-Gemisch und gerade geschnitten.

Weitere Dufflecoats und Wintermäntel findet Ihr auch auf meiner Pinterest-Pinnwand Mäntel. Und in den nächsten Tagen wird es hier auch immer wieder Beiträge über Mäntel geben. Es wird schließlich unaufhaltsam Winter.

(alle Photos aus den angegebenen Online-Shops)

Es wird kalt: Smartphone-Handschuhe

Am Donnerstagmorgen auf dem Weg zur Wiesn, bei 3°C und strahlendem Sonnenschein vermißte ich meine Handschuhe, ich hatte sie nicht eingesteckt. Und dann kam auch gleich wieder der Gedanke, ich wollte mir doch Touchscreen- bzw. Smartphone-Handschuhe zulegen.

Mein Mann denkt natürlich ganz praktisch und meint, ich solle doch die Handschuhe selbst kapazitiv aufrüstet. Gar keine so schlechte Idee. Mit diesem leitfähigen Faden und der Anleitung gelingt das auch mit vorhandenen Strickhandschuhen. Aber ich trage so gerne Lederhandschuhe und da ist die Umarbeitung nicht so einfach und schnell getan. Aber so viele schöne Touchscreen-Handschuhe aus Leder habe ich nicht gefunden, die von Burberry sind eine Ausnahme. Deshalb habe ich auch noch einige gestrickte Modelle aufgelistet, wenn Ihr Euch die Handarbeit sparen wollt:

Touchscreen Handschuhe

  • Von ROECKL sind die aus 100% gewalkter Schurwolle gefertigten Handschuhe – es gibt sie in vier Farben: Schwarz, Sand, Anthrazit, Fuchsia – gesehen bei Breuninger für 49,95 € in den Größen 6,5 – 8.
  • Die Handschuhe von ASOS kosten 10,41 €, sind aber leider aus 100% Acryl.
  • Die Smartphone-Handschuhe von DARLING HARBOUR gibt es auch in vier Farben (Taupe, Sand, Grau, Schwarz). Sie bestehen aus 10% Cashmere und 90% Wolle, ganz klassisch gestrickt. Für 49,99 € bei Breuninger.
  • Direkt im BURBERRY Online-Shop gibt es diese wunderbaren Lederhandschuhe in Schwarz und Sattelbraun mit Cashmere-Futter in den Größen 6,5 – 8.
  • Und außerdem von BURBERRY die Strickhandschuhe aus einer Acryl-Cashmere-Mischung in Lila und Militärrot für 150 €.

Ohne Foto:

  • Von WINTERFINGER gibt es schwarze Nappaleder-Handschuhe in den Größen 7 – 9 für 99,95 €. Außerdem eine Version aus Lammwolle für 24,95 €.
  • Und die Wollhandschuhe von SANDBERG sind nicht nur kapazitiv, sondern haben auf der Handinnenseite noch Noppen, so daß das Telefon nicht wegrutscht. Gute Idee für 18,99 €.

Meinen Beitrag über nicht-kapazitive, aber wunderschöne bi-colore Lederhandschuhe findet Ihr hier.

(Alle Photos aus den angegebenen Online-Shops.)

Chelsea Boots oder einfach praktische Stiefeletten

Meine ersten Chelsea Boots habe ich in Saint Malo in Frankreich gekauft. Bei einer Geschäftsauflösung ergatterte ich durch Zufall ein Paar von Tod’s zu einem Spottpreis. Schwarz und in Lackleder waren sie der Beginn einer großen Liebe. Das ist über 10 Jahre her.

Seitdem geht es für mich nicht mehr ohne, ohne diese robusten Stiefeletten für den Winter und zu Hosen. Sie passen zu Hosenanzügen und zu Jeans, und wenn das Wetter nicht mitspielt, auch mal zu schmalen, längeren Röcken. Selbst bei Schneematsch kann man damit jeden beruflichen Termin absolvieren und dorthin auch mal durch einige Zentimeter Schnee stapfen.

Diese Schuhe gibt es seit den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts, als sie J. S. Hall erfand. Er war Schuhmacher von Queen Victoria, die die Schuhe der Legende nach auch gerne trug. Berühmt wurden die Chelsea Boots als „Beatle Boots“ – die Beatles trugen eine sehr spitze Variante mit höherem Absatz.

Ich habe ja nicht gerade graziele Knöchel und zudem einen hohen Rist – und trotzdem habe ich bei diesen Stiefeletten nie ein Problem. Momentan besitze ich ein braunes und ein schwarzes Paar von Pollini. Aber entweder dieses oder nächstes Jahr werde ich wohl das braune Paar ersetzen müssen.

Chelsea Boots

Solltet Ihr auch auf der Suche sein, hier ein paar Alternativen:

  • BOSS – Boothie „Selma“ in Schwarz und Dunkelgrau im Online-Shop von BOSS für 299 Euro erhältlich (Größe 36 – 42).
  • UNÜTZER bietet die klassische Variante in schwarzem, braunen oder dunkelgrünen Lackleder an, erhältlich bei Unger für 429 Euro in den Größen 35 – 42. Außerdem ist eine „wildere“ Variante mit gestepptem Schaft in schwarzem Glattleder erhältlich für 599 Euro.
  • Die klassischen Boots von TOD’S gibt es dieses Jahr in schwarzem Wildleder, in braunem Wilder und in Schwarz-Lack, für 395 Euro in den Größen 35 bis 40,5.
  • Der BLUNDSTONE Style 500 ist die robuste und wasserdichte, australische Version des Chelsea-Boot – in Deutschland erhältlich in den Farben Hell- und Dunkelbraun sowie Schwarz für 135 Euro in den Größen 37 – 47.
  • Der Reißverschluß hinten gibt den Boots PENTHEA von BOSS ORANGE eine besondere Note. Erhältlich zum Online bei Breuninger für 199,95 Euro in den Farben Schwarz und Petrol.
  • Die Chelsea-Boots vom Luxuslabel BURBERRY sind mit Metall-Nieten verziert. Das muß man mögen. 🙂 Aber ein Hingucker sind sie allemal. In den Größen 36 bis 41 für 750 Euro bei Breuninger.
  • Auch SALVATORE FERRAGAMO hat einen Bootie im Programm in den Größen 36 – 40 für 525 Euro, hier würde ich aber sofort nach dem Kauf eine Gummisohle aufziehen lassen. Für deutsches Herbst- und Winterwetter ist die Ledersohle nicht geeignet.
  • Wer in Amerika bestellen kann und möchte – für US$189 gibts bei TALBOTS diese Taylor Ankle Boots.
  • Ob ich jetzt die Chelsea-Boots von ALEXANDER WANG mit dem wie bei einem fällenden Baustamm ausgesägten Keil haben muß? Es gibt sie auf jeden Fall in den Größen 35 bis 41 in Schwarz für 660 Euro.
  • Bei Proidee findet sich ein Chelsea-Boot von FRATELLI BORGIOLI mit Lyra-Muster in Braun und schwarz (Größe 36 – 42) für 329 Euro.

(Alle Photos aus den Online-Shops der betreffenden Produkte.)

Meine Pins

  • paul green Hightop-Sneaker

  • UGG Fell-Boots NAVEAH

  • AGL ATTILIO GIUSTI LEOMBRUNI Plateau-Stiefeletten

  • Follow Me on Pinterest