Tag Archives: Neutrogena

Südfrankreich-Urlaub – Meine Kosmetik-Begleiter

Zwei Wochen Urlaub im Languedoc liegen hinter uns. Es war wunderschön. Schon etwas herbstlich war die Natur gefärbt, aber jeden Tag zeigt das Thermometer um die 30 Grad. Wir haben Städte besichtigt wie Nîmes, Montpellier und Béziers, waren auf alten Mauern in Carcassonne und Aigues-Mortes unterwegs, hatten Sand zwischen den Zehen in La Grande Motte und Cap d’Agde, fuhren einen halben Tag ganz ruhig und romantisch auf dem Canal du Midi mit einem kleinen Elektroboot. Und noch vieles mehr. Ihr seht, wir haben viel erlebt.

Aber wir waren auch meist am frühen Nachmittag wieder im Hotel, lagen am Pool, lasen, schliefen (und waren auch ein bißchen 🙂 im Internet unterwegs).

Obwohl ich nicht mit Minimalgepäck reise, ist meine Kosmetiktasche relativ klein. Im Urlaub bekommt auch die Haut Ruhe. Kein Make-Up, wenig Schminke (nur Kajal, Mascara, Lippenstift, Puder) – und selbst die kommt nur selten zum Einsatz.

Urlaubskosmetik

Mein Standard für einen Sommerurlaub (von links nach rechts):

„Nagelpflege für Dummies“

Es gibt ganz wunderbare Nagellack- und Nagelpflege-Blogs im weiten Web und unzählige Videos zu diesem Thema. Aber alles ist sehr aufwändig, sehr zeitraubend und meist nicht mit meinem Arbeitsalltag vereinbar. Oder mit meinen Ansprüchen. Ich möchte „normale“ gepflegte Nägel, die sauber sind, mit einer max. Länge von vielleicht 2-3 mm. Alles darüber stört mich beim Arbeiten – ob am Schreibtisch oder im Haushalt. Zwischendurch lackiere ich sie auch gerne mal, aber auch hier im normalen Farbspektrum – ohne künstliche Teile, Aufkleber oder andere Applikationen. Und so scheint es nicht nur mir zu gehen, denn die Damen @ishtar_, @excellensa und @inkanina kam auf Twitter mit der Frage nach „Nagelpflege für Dummies“ auf mich zu.

Aber bin ich die richtige für dieses Thema mit meiner einfachen Routine? Es geht besser, aufwändiger, professioneller. Wer hierzu mehr erfahren möchte, schaut z.B. in den Blogs Polish Chest, nailstories oder in solche Videos.

Wer die einfache Variante sucht, hier sind meine Tipps:

Nagelpflege

  • Im Schrank steht bei mir Nagellackentferner, im Moment von ASTOR. Er ist (die ewige Streitfrage) acetonhaltig. Da ich mir nicht dauernd die Fingernägel lackiere und eben auch ablackiere, empfinde ich ihn nicht austrocknend. Nach dem Ablackieren mit Wattepads wasche ich mir die Hände sehr gründlich mit einer neutralen Seife und creme sie ein mit der konzentrierten Handcreme von NEUTROGENA. Und ich gebe den Nägeln etwas Zeit, sich zu erholen.
  • Meine Nägel „zwicke“ ich seit gut drei Jahren mit einem ZWILLING Nagelknipser. Es heißt ja immer, man MUSS die Nägel feilen. Ich komme damit nicht klar, ich kam damit nie klar – vielleicht bin ich dazu auch zu ungeduldig. Deshalb schnitt ich sie, mit kurzen Feilepisoden. Jetzt zwicke ich nur noch und bin sehr glücklich damit. Meine Nägel sind nicht besonders brüchig, nur in der Zeit Januar und Februar bei trockener (Heizungs–)Luft reißen sie manchmal ein. Deshalb trage ich sie in dieser Zeit sehr kurz und gebe oft nur einen Unterlack auf den Nagel. Ich bilde mir ein, das stabilisiert etwas.
  • Und sollte doch mal Erde, Schmutz unter den Nägeln sein, benutze ich den „Auskratzer“.
  • Das nächste Thema, bei dem sich die Geister scheiden – Nagelhaut. Für mich gehört Nagelhaut zum Nagel und sie schützt den Nagel im Nagelbett. Ich entferne sie nicht und habe das auch nie getan. Wer aber doch etwas dagegen tun will, sollte sie nicht schneiden oder mit harten Werkzeugen ran gehen, sondern z. B. SALLY HANSEN Nagelhaut Entferner verwenden und mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben.
  • Nun zum Lackieren: Wie schon erwähnt, benutze ich den Unterlack oft als neutralen Einzellack. Ich nehme seit Jahren Base Protectrice von CHANEL und bin sehr zufrieden damit. Ich trage ihn einmal auf. Vom Farblack, der ggf. danach folgt, gibt’s dann zwei Schichten.
  • Beim (schnell-trocknenden) Überlack bin ich im Moment noch am Testen, dazu schreibe ich einen Nachtrag, wenn ich mein Produkt gefunden habe.

Das war’s – mehr mache ich nicht mit meinen Nägeln. Und Ihr, was macht Ihr? Geht Ihr regelmäßig ins Nagelstudio? Habt Ihr Tipps für das einfache Pflegen von Nägeln zuhause?

 

Meine Pins

  • paul green Hightop-Sneaker

  • UGG Fell-Boots NAVEAH

  • AGL ATTILIO GIUSTI LEOMBRUNI Plateau-Stiefeletten

  • Follow Me on Pinterest